Die Rinder auf dem Hellweghof

Die Rinder

Auf dem Hellweghof leben 20 Milchkühe sowie deren Nachkommen. Insgesamt 42 Tiere der Gattung Rind.

Die Kälber bleiben die ersten 14 Tage komplett bei der Mutter und laufen im Stall oder auf der Wiese mit. In diesen Tagen bekommen wir nur die Milch, die das Kalb nicht säuft. Nach diesen zwei Wochen werden die Kälber von den Müttern getrennt, dürfen aber nach dem Melken für ca. eine Stunde zu den Müttern zum Saufen. Hier wird immer zuerst die Mutter angesteuert und erst danach die anderen Damen im Stall. Nach zehn weiteren Wochen werden die Kälber komplett abgesetzt.

Der Kuhstall

Im Winter leben die Kühe und Rinder in unserem 2013 neu gebauten Kuhstall. Dieser besteht aus vier Bereichen.

Die Liegehalle: Im Altgebäude liegen die Kühe auf einer dicken Matratze aus Mist und Stoh.

Der Laufhof: Dieser grenzt direkt an die Liegehalle an und ist nicht übderdacht. Nach Westen und Osten ist der Laufhof offen, sodass der Wind hier ungehindert wehen kann.

Der Fressbereich: grenzt wiederum an den Laufhof an. Hier stehen die Kühe im Fressgitter und bekommen Heu, gequetsches Getreide sowie im Winter auch Futtermöhren.

Gegenüber des Fressbereichs wohnen der Bulle Cappucino sowie die Kälber und drei Jungbullen.

Der Melkstand: grenzt direkt an den Laufhof auf der Westseite an. In diesem 2x2 Autotandem-Melkstand wird jede Kuh einzeln ein und aus gelassen, sodass jede Kuh individuell gemolken werden kann.

Von Mitte Mai bis Mitte Oktober sind die Kühe Tag und Nacht auf der Weide und werden nur für das Melken und Zufüttern in den Stall geholt.

Kontakt

 

Familie Scholz - von Bonin

Hündlingsen 1

59514 Welver - Nateln

 

mobil 0170 20 12 900

info @ hellweghof.de